5 vermeidbare Fehler von Webhosting Shoppern

Wenn Sie wie die meisten Unternehmer agieren, dann stellt Ihre Webseite zumindest einen Teil Ihres Einkommens dar und wenn es Probleme mit dem Webhosting gibt, kann dies den Reingewinn beeinflussen. Es gibt nichts schlimmeres als ein Webhosting Unternehmen, das ohne Warnung oder Erklärung down ist, zu lange für das Beheben von Problemen benötigt, Ihre Seite nicht sichern kann oder überteuerte Extras bietet.

Dixie Vogel schreib auf Good Karma Host Blog:

Du kaufst den Service. Die Servicequalität macht oder bricht deine Webhosting Erfahrung. Einen Service zu kaufen ist im Vergleich zu einem Wertgegenstand ein komplett unterschiedlicher Einkauf.

Vogel hat Recht. Mit „unbegrenzten“ Hosting Plänen sind die Kosten für ähnliche Services heutzutage geringfügig. Doch wie diese Service betrieben werden entscheidet über Ihre Webseite.

5 vermeidbare Fehler von Webhosting Shoppern

1. Keine Prüfung der Hosting Bewertungen

Sie sind auf der Webseite eines Hosting Unternehmens gelandet und deren Pakete klingen wie ein Traum – fast zu gut um wahr zu sein. Dies sollte Ihnen bereits als erste rote Flagge dienen. Doch auch wenn das Angebot dem von anderen Hosting Unternehmen gleicht, sollten Sie stets die Bewertungen prüfen.

Top5hosting bietet ehrliche Webhosting Bewertungen. Anders als andere Bewertungen, welche Sie so im Internet finden, werden diese durch technische Schreiber erstellt, die ersthändige Erfahrungen mit dem bestimmten Webhosting Unternehmen haben. Sie müssen sehr vorsichtig sein, woher Sie die Bewertungen erhalten, denn manche Unternehmen füllen das Internet mit gefälschten positiven Bewertungen. Es kann sehr schwierig sein zwischen echten Bewertungen und Werbung des Unternehmens zu unterschieden.

Wenn Sie nach Bewertungen suchen, dann schauen Sie nach den folgenden Warnsignalen:

  • Beschwerden über den Kundenservice
  • Beschwerden über die Downtime
  • Neue Beschwerden die in einem Cluster zu sein scheinen (dies kann ein Signal dafür sein, dass der Server durch zu viel Wachstum überladen ist)
  • Beschwerden über Viren und andere Sicherheitsprobleme

Die besten Ausdrücke auf der Suche sind „Beschwerden gegen XYZ Hosting Unternehmen“ und „Blog Eintrag Bewertung von XYZ Hosting Unternehmen“. Höchstwahrscheinlich werden Sie schnell die Bewertungen erkennen, welche durch das Unternehmen erstellt wurden oder für die bezahlt wurden und können diese von den restlichen Bewertungen aussieben.

2. Keine Betrachtung der Einschränkungen

Manche Webhosting Unternehmen tricksen. Sie veröffentlichen „unbegrenzt“ in großen, dicken Buchstaben, doch wenn man etwas tiefer gräbt findet man erst heraus was „unbegrenzt“ wirklich bedeutet.

In diesem Artikel Ist Unbegrenztes Hosting ein guter Deal sagt man:

In der Realität ist unbegrenztes Hosting stets begrenzt.

Denken Sie an die Einschränkungen der körperlichen Welt – es ist ganz einfach unmöglich unbegrenzte Halbleiter zu besitzen um unbegrenztes RAM und CPU zu erzeugen. Es ist unmöglich unbegrenzte Bandbreiten zu bieten, wenn nur begrenzte Datenübertragungskabel auf der Welt zur Verfügung stehen.

Im Kleingedruckten finden Sie dann die Information wie viel Bandbreite und Größe Sie tatsächlich nutzen können, bevor das Webhosting Unternehmen drosselt. Dies ist eine sehr wichtige Information, denn wenn Ihre Seite bereits nahezu diese Grenzen nutzt, dann finden Sie Ihre Seite auf unbestimmte Zeit plötzlich offline.

Unsere Einschränkungen, auf welche Sie achten sollten:

  • Keine mehreren POP Konten (Marv Dryer)
  • Kein SSH
  • Sie können keine Statistiken hinzufügen
  • Keine Installation Ihrer eigenen Software (einige Sicherheitseinschränkungen sind verständlich, doch die meisten Open Source Software sollten installierbar sein)

Einschränkungen müssen nicht auf der Anmeldeseite gelistet sein. Stellen Sie Fragen um sicherzugehen, dass Sie Ihre Seite so betreiben können, wie Sie sich das vorstellen. Wenn Sie einen Einkaufswagen nutzen – ist dieser erlaubt? Sind Sie in der Lage SSH zu nutzen?

3. Einen freien Speicher nutzen oder einen Host, der freien Speicher bietet

Wenn Sie gerade erst beginnen ist es sicherlich verlockend einige Server zu nutzen, die einen kostenfreien Speicher bereitstellen. Doch das Sprichwort man bekommt was man bezahlt ist wirklich wahr. Wenn Sie sich für freien Speicher entscheiden, dann sollten Sie verstehen, dass auch viele andere Menschen das tun. Wie wir bereits erwähnt haben ist die Kapazität von Servern in der Tat eingeschränkt.

Greek Servers sagt:

…diese Art von Webhosting umfasst ernsthafte Einschränkungen zum Nachteil Ihres Unternehmens. Ihre Seite wird durch den eigentlichen Webhost genutzt um Werbung zu zeigen. Und die Kunden auf Ihrer Webseite werden einfach abgeschöpft, ohne dass Sie etwas verdienen. Das ist nicht was Sie möchten.

In einem geteilten Hosting Plan rivalisieren Sie mit anderen Webseiten um Ressourcen, für die Sie bezahlen. Doch bei einem kostenfreien Hosting Plan rivalisieren Sie nun mit jedem der sich gerne anmelden würde, kostenfrei.

Selbst wenn Sie sich für einen kostenpflichtigen Plan entscheiden – wenn der Server kostenfreien Raum bietet, sollten Sie einschlägige Fragen stellen.

  • Teilen die kostenfreien und kostenpflichtigen Webseiten die gleichen Server?
  • Was passiert, wenn die kostenfreie Webseite zu viele Ressourcen in Anspruch nimmt?  Wie steht es um die kostenpflichtige Webseite? Gibt es eine Option upzugraden bevor es stillgelegt wird?
  • Gibt es Werbung auf der kostenfreien Webseite? Bezahltes Hosting sollte nie Werbung enthalten, da diese den Traffic von der eigenen Seite vertreiben.

4. Sich für eine neues Unternehmen entscheiden

Einige der „besten“ schlechten Angebote die Sie je finden werden, kommen von neuen Hosting Unternehmen. Diese freuen sich so über das neue Unternehmen und möchten ängstliche Kunden überzeugen, dass sie viele Nebenleistungen, Werbegeschenke, Software, aufregende Angebote und tolle Preise anbieten. Leider holt deren Erfahrung in der Industrie sie aber schnell wieder ein. Viele von uns waren hier bereits. Dieser neue Host ist toll für ein paar Monate. Der Kundenservice ist brillant, die Ladezeit großartig, keine Downtime, etc.

Dann krachen sie gegen die Wand. Sie erreichen die magische Nummer X Kunden, die deren Ressourcen nicht mehr bewältigen können. Der Server stürzt ab, die Nutzer ziehen einen Vorteil aus all den kostenfreien Eigenschaften und es scheint, als bekämen Sie die Situation nicht mehr in den Griff. Ja, es sind wachsende Schmerzen – doch wollen Sie wirklich, dass Ihre Webseite mehrmals Opfer Ihres Webseiten Hosting Unternehmens wird und die Firma bereits einen Plan hat, wie der nächste Ausfall verwaltet werden kann?

Als Daumenregel würde ich  jede Firma vermeiden, die nicht bereits schon 5-8 Jahre auf dem Markt ist. Wie der Internethändler Hermas Haynes in seinem Artikel auf Fox Online Learning sagt:

Wählen Sie einen Host, der mindestens einige Jahre im Geschäft ist und der Eigenschaften bietet, die bei einer wachsenden Webseite ausgeweitet werden können. Ihr Firmenimage hängt an der Verlässlichkeit und dem Service Ihres Webhosts.

5 – Den Kundenservice nicht testen

  • 24/7 Kundenservice!
  • Unsere Kunden lieben uns!
  • Lesen Sie Erfahrungsberichte!
  • Bekommen Sie eine sofortige Antwort auf Supportfragen!

Klingt super, oder? Ich habe mich einmal bei einem Hosting Unternehmen angemeldet, welches 24/7 Support via Telefon, Email oder Live Chat bot – wie sie gesagt haben. Meine Webseite war down und nach drei Tagen habe ich noch immer keine Antwort erhalten. Seitdem teste ich den  Kundenservice so gut es nur geht.

Wenn der Kundensupport nicht die Zeit aufbringt auf Ihre Fragen zu antworten bevor Sie sich anmelden, was denken Sie wie das dann nach der Anmeldung läuft? Selbst wenn Sie nur darüber „nachdenken“ sich anzumelden, hat das Unternehmen etwas zu gewinnen, indem Sie Ihnen einen guten Support bieten. Mein erster Schritt ist es also mit einer Liste an spezifischen Fragen aufzukommen, die die Bedürfnisse meiner Webseite umfassen, allerdings nicht in der Informationssektion beantwortet werden.

Ich teile diese Fragen auf und versuche alle verfügbaren Optionen des Kundenservice. Wenn sie Email-Support anbieten, dann schicke ich einige Fragen per Email. Wenn sie Telefon-Support anbieten, dann stelle ich Fragen am Telefon. Live Chat? Sie wissen, dass ich auch dies teste.

Dennoch ist mir das noch nicht ausreichend um sicher zu sein, dass die derzeitigen Kunden einen guten Kundenservice erfahren, also:

  • Überprüfe ich die Supportnachrichten um zu sehen, wie lange Menschen auf eine Antwort warten müssen und um zu sehen, ob diese Antwort aufrichtig und hilfreich ist oder manchmal eher unfreundlich.
  • Prüfen Sie die „derzeitige Kunden“ Seite und schreiben Sie einigen eine E-Mail um nach deren Meinung über das Hosting Unternehmen zu fragen. Sie werden nicht von allen zurück hören, wählen Sie also fünf oder sechs aus.
  • Prüfen Sie die BBB und RipOffReport.com Beschwerden.

Zudem ist der Telefonkontakt sehr wichtig um sicherzugehen, dass der Kundenservice etwas ist, was Sie klar verstehen. Wie Brenda Panin auf Bluffton Today sagt:

Wenn deren Agenten klingen, als würden sie nicht einmal grundlegendes Englisch verstehen und unfähig sind technische Anfragen zu lösen, dann vermeiden Sie den Host. Dieser wird Ihnen viele Kopfschmerzen bereiten wenn etwas schief geht.

Wenn Sie all diese Dinge überprüft haben, können Sie sicher sein, dass der Kundenservice eine Priorität innerhalb des Unternehmens ist.

Vertrauen Sie Ihrem Instinkt

Alles kann nach Abgleich Ihrer Bedürfnisse, dem lesen von Bewertungen und dem Testen des Kundenservice hervorragend klingen.

Dennoch haben Sie das komische Gefühl, dass es doch zu gut ist um wahr zu sein – dann ist es doch am besten dem eigenen Instinkt zu vertrauen. Manchmal fasst das Unterbewusstsein etwas Kleines auf. Mit so viel Exzellenz und günstigen Anbietern da draußen, gibt es keinen Grund ein Risiko einzugehen. Beachten Sie selbst kleine Dinge, wie ein Server der nicht durch Kopien Ihrer Webseite gesichert wird, oder eine jährliche Zahlung, die Sie für 12 Monate einbindet, bevor Sie einem Host Ihre Webseite anvertrauen.

weiterlesen ...
5 vermeidbare Fehler von Webhosting Shoppern - 4.5 out of 5 based on 2 reviews

Windows oder Linux-Webhosting

Web-Hosting-Systeme sind so unterschiedlich wie die Geschlechter selbst. Grundsätzlich gibt es nur zwei Arten mit ein paar „transsexuellen“ Merkmalen. Die zwei Optionen sind Windows und Linux. In der Schlacht zwischen Windows vs. Linux, wer wird als Sieger rauskommen? Windows-Hosting ist besser als Linux-Hosting? Die Entscheidung was für ein Web-Hosting-System auszuwählen ist, hängt mit dem Typ der Scripting-Sprache, die erwünscht ist, zusammen.

Linux-Hosting

Linux war einmal der Königspinguin der Web-Hosting-Welt. Obwohl die Linux-Web-Hosting-Plattform immer noch die beliebteste ist, war diese Beliebtheit stark  durch die Entstehung von Windows beeinträchtigt. "Linux-Hosting" umfasst Hunderte von verschiedenen Varianten von Linux und Unix wie FreeBSD. Linux bietet mehrere Vorteile gegenüber Windows einschließlich:

  • Kosten. Für Web-Hosts ist Linux kostenfrei, was ein klein bisschen billiger als Windows ist. Sie sind und sie in der Lage diese Einsparungen an Ihnen zu übertragen, damit Sie eine kleinere Zahlung leisten.
  • Unterstützung von diversen Skriptsprachen. Egal, ob Sie PHP, Ruby on Rails, Perl oder Python, eine Linux-Web-Hosting-Plattform wird die alle standardmäßig unterstützen.

Linux Nachteile sind:

  • ASP und .NET-Unterstützung. Es gibt zwar Software wie Chilisoft ASP und Apache:: ASP ermöglicht ASP bei den Linux-Maschinen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass eine Linux Web-Hosting-Plattform die ASP oder .NET unterstützt.

Windows-Hosting

Viele Leute glauben, die sie ein Windows-Hosting benötigen, da auf Ihrem Rechner Windows installiert ist. Das ist nicht zwangsläufig. Ein Windows-Server und ein Windows-Desktop sind zwei ganz unterschiedliche Sachen. Weiterhin die Interaction zwischen dem Rechner und dem Server kommt durch FTP oder eine Web-Schnittstelle zustande.  Ein der größten Vorteile vom Windows-Hosting vs Linux-Hosting ist seine Fähigkeit, klassische ASP oder .NET-Skripts auszuführen. Diese Sprachen können sehr mächtig sein und werden immer populärer. Die Nachteile der Windows-Hosting-Plattform sind foldende:

  • Verfügbarkeit. Windows ist derzeit viel unbeliebter als Linux. Deswegen könnte es schwierig sein, ein Windows Web-Hosting-System mit den genauen Funktionen zu finden, die Sie brauchen. Benutzen Sie das Web-Hosting-Assistenten, um den Prozess zu vereinfachen.
  • Kosten: Windows Web-Hosting kostet in der Regel mehr als Linux-Web-Hosting. Manchmal viel mehr.

Windows vs. Linux Web Hosting: Was ist gleich?

Über den Vergleich von Windows vs. Linux-Hosting gibt es viele Gerüchte, wie z.B. warum die eine Hosting-Plattform besser als die andere ist. In der Realität gibt es einige Dinge, die praktisch bei den beiden Hostings gleich sind, beispielsweise:

  • Leistung. Bei beiden Plattformen wäre die Geschwindigkeit und Effizienz vergleichbar sein, falls die von einem erfahrenen Administrator verwaltet werden.
  • Stabilität. Die Windows Web-Hosting-Systeme waren in der Vergangenheit bekannt durch Ihre Instabilität. Heutzutage sind aber die Unterschiede in der Stabilität zwischen einem Windows-Server und einem Linux-Server vernachlässigbar.
  • Statische Seiten. Windows-Plattformen und Linux-Plattformen können statische HTML-Datei nahezu identisch zu hosten.
  • Einfache Bedienung. Die meiste Interaktion mit Ihrem Web-Hosting-System wird über FTP oder über Servers´ Steuerungssystem zustande kommen. Also selbst wenn Windows eine funktionsfähige GUI-Schnittstelle anbieten kann, werden Sie diese eher nicht verwenden.
  • Sicherheit. Über das Thema können Betriebssystem-Puristen streiten. Heute sind beide Web-Hosting-Plattformen vergleichbar sicher.
weiterlesen ...
Windows oder Linux-Webhosting - 4.0 out of 5 based on 5 reviews

Domain kaufen - Beachten Sie diese Tipps

In diesem Guide werden wir alle Themen abdecken, damit Sie fundierte Entscheidung beim Kauf eines Domain-Namens für Ihr Unternehmen treffen können. Dieser Leitfaden umfasst einige Grundregeln, an denen Sie sich halten sollen, und viele nützliche Ratschläge. Zuerst fangen wir mit einigen Begriffen an, die häufig verwendet werden, wenn über die Domainn gesprochen wird.

Grundlegende Domain-Terminologie

Was ist ein Domain-Name?

Der Domain-Name ist ein eindeutiger Name, der verwendet wird, um eine Internet-Ressource wie eine Website zu identifizieren. Oder einfach erklärt, dies ist der Text, den Sie in Ihren Web-Browser eintippen, um eine Website aufzuladen. Ihr Unternehmen muss einen Domain-Namen haben, damit Sie Ihre Kunden finden und mit Ihnen online interagieren können. Beispiele für Domain-Namen sind google.com, aol.com, bbs.co.uk und so weiter. Ein Domain-Name kann nur aus Buchstaben, Zahlen oder Striche bestehen.

Was ist Domainendung oder TLD?

TLD steht für Top-Level-Domain. Das ist, was Sie nach dem Punkt bei einem Domain-Namen zu sehen ist. Zum Beispiel .com für kommerzielle Unternehmen, .gov für die US-Regierung und so weiter. Hier finden Sie eine vollständige Liste aller verfügbaren TLDs, die durch IANA von Zeit zu Zeit aktualisiert wird. Diese Liste ist die genaueste soweit. Sie können viele TLDs in den großen Registraren wie GoDaddy finden.

Was ist Domain-Registrar?

Ein Domain-Name-Registrar ist eine Organisation oder kommerzielle Einheit, die die Reservierung von Internet-Domainnamen verwaltet. Ein Domain-Name-Registrar muss durch eine generische Top-Level-Domain (gTLD) Registrierung und / oder eine länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Registrierung akkreditiert werden. (Quelle-Wikipedia) Die Registerstellen sind, wo Sie gehen, um Ihre Domain zu kaufen. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihre Domain bei einer vertrauenswürdigen Firma kaufen, da die Domains Ihr wertvollstes digitales Vermögen sind.

Hier ist eine Liste der glaubwürdigsten Domain-Name-Registrar:

Ratschlag

Wählen Sie eine Registrierungsstelle, die Ihnen am besten in Bezug auf Preis und Unterstützung passt und kaufen alle Ihre Domains bei dieser Stelle. Das dient der einfachen Verwaltung. Idealerweise wird die Registrierungsstelle, die Sie wählen:

  • keine versteckten Gebühren haben
  • eine kostenlose E-Mail anbieten, die Ihre Daten und Privatsphäre schützen wird
  • einen direkten Zugriff auf Ihre Datensätze bietet (so wissen Sie, dass die Domain in Ihrem Namen ist), Zugriff auf Ihre Domain-Authentifizierungscode und Registersperre und die volle Kontrolle über Ihre DNS-Einstellungen

Was ist EMD?

EMD steht für genaue Übereinstimmung von Domainn. Das ist ein Begriff in dem SEO-Bereich, der bedeutet, dass Ihre Domain genau dem gesuchten Begriff entspricht. Zum Beispiel, wenn jemand nach der besten Pizza sucht und Ihre Domain www.bestpizza.com oder bestpizza.net heißt, stellt das eine genaue Domain-Übereinstimmung.

Was ist PMD?

PMD heißt, dass eine anteilige Domain-Übereinstimmung. Wenn wir das obige Beispiel nehmen, jemand tippt in dem Suche-Fenster „die beste Pizza“ ein. Ihre Domain heißt best-pizza.com, peppepizza.net oder ähnlich, in dem Fall sprechen wir von einer anteiligen Domain-Übereinstimmung.

Domain-Namen Brainstorming und beste Verfahren

Der richtige Domain-Name für Ihr Unternehmen ist wichtig, da das der Weg, auf den sich Ihre Kunden mit Ihnen online in Verbindung setzen. Deswegen bestimmt der Domain-Name wie erfolgreich Ihre Online-Marketing-Bemühungen sein werden. Bis vor kurzem war es schwierig, einen guten Domain zu finden, da die meisten mit .com TLD verwendet wurden oder zumindest die guten. Allerdings seit 2014 und sehr bald im Jahr 2015 werden mehr als 1000 TLDs zur Verfügung stehen. So können Sie eine unvergessliche und eingängige Domain-Namen für auswählen. Es gibt TLDs Linie .bike .restaurant .attorney etc. Sie können GoDaddy besuchen und da paar TLDs durchspieen . Wenn Sie wissen möchten, welche zurzeit verfügbar sind, klicken Sie auf der Registerkarte „Jetzt verfügbar“.

Fangen Sie mit Brainstorming an

Hier sind ein paar Fragen, die Ihnen helfen könnten - Hat Ihr Unternehmen bereits einen Namen? Was ist Ihr Geschäft? Wer sind Ihre Kunden? In welcher Branche sind Sie tätig?

Notieren Sie die Antworten und denke an so viele Wörter, wie Sie sich vorstellen können. Sie können auch Freunde und Familie um Hilfe bitten. Sie können einige großartige Ideen haben. Dann kurz aufzählen und ein Top 5 der Schlüsselwörter, die Ihr Unternehmen am besten beschreiben, zusammenstellen.

Ratschlag

Sie können sich auf http://www.pickydomains.com/ oder Fiver gehe. Dort können Ihnen Profis paar Vorschläge für Ihren Domain-Namen geben. Mit Sicherheit kriegen Sie einige großartige Ideen wirklich günstig.

Die besten Tipps bei der Domain-Namen Auswahl

Zeichen, die Sie verwenden können

Wie am Anfang erwähnt können nur Buchstaben, Ziffern und Bindestriche bei dem Domain-Namen verwendet werden: A-Z 0-9 und -

Machen Sie es einfach und unvergesslich

Versuchen Sie Wörter, die eine einfache Rechtschreibung haben. Je kürzer den Domain-Namen, desto besser, da es leichter zum Merken und Eintippen ist. Versuchen Sie den zwischen 5 und 12 Zeichen maximal zu halten und nur dann, wenn es um sinnvolle Wörter geht.

Versuchen Sie es, Bindestriche zu vermeiden

Bindestriche sind für Mundpropaganda-Marketing schrecklich, weil die Domains viel schwieriger zum Buchstabieren sind. Versuchen Sie es, Ihren Freunden, joesfloridapizza.com und joes-florida-pizza.com zu buchstabieren. Jetzt können Sie den Unterschied sehen. Außerdem geht eine Menge von dem Verkehr an Ihrem Unternehmen verloren, da Teil Ihrer potentialen Kunden Ihren Domain-Namen ohne die Bindestrichen eintippen wird. Weiterhin ist einen Namen mit Bindestrichen sehr schwer zum Merken. Eine negative Auswirkung für die Vermarktung Ihres Domain-Namens können die neuen 1000 TLDs haben, die bis in das nächste Jahr veröffentlicht werden.

Verwenden Sie Industrie-Stichwörter in dem Domain-Namen oder in der TLD

Seit dem Google EMD Update im Jahr 2012 sind die genaue Übereinstimmungen bei den Domains sind nicht so stark. Allerdings wird die Eingabe der wichtigsten Keywords in dem Domain-Namen Ihre SEO Bemühungen unterstützen. Das ist gültig vor allem bei einem nicht so starten Wettbewerb. Es kann auch Ihre Klickrate bei den Suchergebnissen erhöhen, seitdem Joesautorepairs.com auf  Hundepflege bezogen werden kann. Der Domain-Name beschreibt Ihr Unternehmen und beschafft den ersten Eindruck, wenn jemanden Ihre URL in den Suchergebnissen zu sehen bekommt.

Ratschlag

Sie können die neuen TLDs benutzen, um Ihre SEO zu steigern. Zum Beispiel, wenn es 50 Links mit der gleichen Anchor-Text und Keywords gibt, die auf Ihre Domain hinweisen, wie, sagen wir mal, die beste Pizza nyc, besteht sehr eine große Möglichkeit, dass Sie betraft werden. Aber wenn Sie die Domain bestpizza.nyc haben und das auch in dem Anker setzen, das wird zu Ihrer Domain URL und Ihrer Marke. So werden Sie als den Treffer aufgewiesen einmal dank der Marken Links und ein zweites Mal dank der Stichwörter im Ankertext.

Machen Sie es link-attraktiv

Links sind der wichtigste Teil Ihrer SEO Bemühungen. Ihre Domain soll gut für andere Webmaster und Blogger aussehen. Es sollte ein gewisses Vertrauen beinhalten und außerdem sollte auch ansprechend sein. Denken Sie dran, ob Sie als Nutzer ein Link auf dem von Ihnen ausgesuchter Domain aufmachen würden. Zum Beispiel anniesrecipes.com sieht viel besser als best100-recipes-ever.com aus.

Ok, jetzt verfügen Sie über diese Tipps und Tricks. Außerdem können Sie Ihre Top 5 Keywords bei dem Werkzeug meine Lieblings-Domain-Namen auf https://domaintyper.com/  überprüfen. Es ist kostenlos und Ajax angetrieben, so sparen Sie viel Zeit und Sie können Ihren Domain-Vorschläge ohne Aktualisierung der Seite testen. Oder gehen Sie direkt auf GoDaddy und experimentieren mit den neuen TLDs.

Urheber- und Markenprobleme vermeiden

Sie wollen keine Domain wie dellengland.com registrieren, da ein der Rechtsanwälte von Dell es Ihnen wegnehmen wird, wenn die Domain populär und profitabel wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie jedes Recht auf Ihre Domainnamen-Registrierung verlieren werden, wenn Rechtsanwälten in den folgenden Fällen involviert sind:

  • Sie haben absichtlich einen Namen gewählt, der ähnlich zu einem anderen Domain-Namen ist oder Ihre eigene Marke ganz absichtlich zur Verwirrung der Verbraucher dient
  • Sie machen keine Geschäfte unter diesem Namen
  • Weder Sie noch andere Personen in Ihrem Unternehmen haben denselben oder einen ähnlichen Namen
  • Sie haben vor, diesen Domain-Namen Ihren Konkurrenten mit finanziellem Gewinn zu verkaufen
  • Für weitere Informationen über die Uniform Domain Name Dispute Resolution Policy besuchen Sie die folgende URL- http://www.icann.org/dndr/udrp/policy.htm

Kauf der Domain

Jetzt gibt es einen Domain-Namen, der noch frei ist. Sie werden diesen kaufen.  Jedes Register hat verschiedene Preise für die verschiedenen TLDs und wenn sie sehr billig .com-Domains anbieten, die  .at oder .net würden eher überbewertet sein. Deshalb versuchen Sie es, so nah wie möchlich an der Quelle zu gehen. Falls Sie eine .com-Domain ausgewählt haben, die großen Register würden Ihnen fast denselben Preis anbieten. Wenn Sie sich eine .de-Domain wünschen, versuchen Sie es bei den deutschen Anbietern. Da kriegen Sie höchstwahrscheinlich den besten Preis. Falls Sie aber eine .at Domain registrieren möchten, gehen auf Google-Suche und da wird als das beste Angebot NIC.at erscheinen.

Ratschlag

Versuchen Sie eine Google-Suche für eine Domain und die TLD, die Sie gewählt haben, und Coupon, zum Beispiel - .com GoDaddy Coupon.

Achten Sie drauf, dass Ihnen keine Services verkaufen werden, die Sie nicht benötigen. Besonders GoDaddy neigt dazu. Sie kaufen eine Domain und beim Checkout werden Ihnen hundert von kostbaren Optionen angeboten, die Sie nicht wirklich brauchen.  Wenn Sie einen Domain-Namen kaufen, können Sie auf eine Reihe von Zusatzfunktionen hinzuzufügen: Whois Schutz der Privatsphäre, SSL-Zertifikate und so weiter. Diese zusätzlichen Leistungen können sehr teuer sein. Schauen Sie nach speziellen Angeboten - oder vermeiden Sie solche, falls Sie sich unsicher sind.

Prüfen Sie, ob der Domain-Name „sauber“ ist.

Ein letzter Schritt bevor Sie die Domain kaufen, die Sie gefunden haben. Überprüfen Sie, ob diese mit schlechten Verbindungen verlinkt ist, oder auf der schwarzen Liste steht. Nicht, dass Sie sofort einen Domain-Namen kaufen können, falls dieser Ihrem Unternehmen besonders gut passt. Später, wenn Sie Ihre Website aufbauen, können Sie Google um einen Wechsel bitten. Das würde aber bedeutet, dass jemand bereits einen schlechten Ruf für die Domäne gemacht hat, weil diesen Wechsel sehr viel Zeit und Mühe für Ihre Online-Marketing kosten wird.

Wie überprüft man, ob der Domain-Name bereits verwendet wurde? Hier sind zwei Werkzeuge zu finden, die sehr wirkungsvoll sind - https://archive.org/web/ und http://whois.domaintools.com. In Archive.org geben Sie einfach den Domain-Namen, und es wird Ihnen zeigen, ob es irgendwelche Einträge in der Zeitmaschine gibt. Falls da irgendwelche gibt, heißt das, dass diesen Namen schon verwendet wurde. Dann tippen Sie in der oberen rechten Ecke den Domain-Namen, die Sie überprüfen möchten. Es wird Ihnen die zur Verfügung stehenden Datensätze in der Datenbank anzeigen, wenn die Domain schon einmal registriert wurde. Es wird Ihnen auch angezeigt werden, wie viele Besitzer diesen Domain-Namen soweit hatte und falls diesen schon mal fallengelassen wurde. Nun, wenn beide Tools anzeigen, dass diesen Namen soweit  nicht registriert wurde - Herzlichen Glückwunsch, gehen Sie auf Ihr Lieblings-Register und kaufen Sie den!

Wenn die Domain schon eine Geschichte hat, gehen zuerst auf Google und tippen Sie Ihren Domain-Namen in dem Suche-Fenster, zum Beispiel joespizza.net. Wenn dieses  als erstes Ergebnis anzeigen wird, das ist gut, wenn nicht, da besteht die große Möglichkeit, dass die Domain von Google bestraft wurde. Also, wenn keine Kopfschmerzen mit Ihrem SEO haben möchten, suchen Sie sich einen anderen Domain-Namen. Es gibt es unbegrenzte Möglichkeiten.

Viel Glück mit Ihrem Domain-Namen Jagd.

weiterlesen ...
Domain kaufen - Beachten Sie diese Tipps - 5.0 out of 5 based on 7 reviews

Siteground Webhosting Test

Alle guten Web-Hosting-Unternehmen Deutschlandweit bieten fast identische Funktionen. Siteground befindet sich auf der Spitze unserer Liste der Website-Hosting-Services, die wir überprüft haben.

SITEGROUND-new-logo-Black-500px
BETRIEBSZEIT
996
GESCHWINDIGKEIT
980
KUNDENBETREUUNG
997
PREISE
952
FUNKTIONEN
955
ÖKO
930
NEUARTIGE
940
weiterlesen ...
Siteground Webhosting Test - 4.6 out of 5 based on 5 reviews

WebGo Webhosting Test

Das im Jahre 2004 gegründete Unternehmen WebGo bietet seinen Kunden aus dem Privat- und Geschäftssegment umfangreiche Angebote in den Bereichen Webhosting, Server und Domains. Die Serversysteme des Unternehmens stehen in einem modernen Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Für alle Server und Büros verwenden WebGo ausschließlich Ökostrom aus erneuerbaren Energien!

WebGo Webhosting
BETRIEBSZEIT
 
961
GESCHWINDIGKEIT
 
950
KUNDENBETREUUNG
 
949
PREISE
 
965
FUNKTIONEN
 
942
ÖKO
 
982
NEUARTIGE
 
936
weiterlesen ...
WebGo Webhosting Test - 4.8 out of 5 based on 13 reviews
Diesen RSS-Feed abonnieren