Was ist Bandbreite?

Ganz einfach erklärt, die Bandbreite ist Verkehrsmenge, die zwischen Ihrer Website und Internet besteht. Die Menge an Bandbreite, die ein Hosting-Unternehmen anbieten kann, wird durch seine Verbindungen bestimmt - intern, durch die Verbindung zu seinen Rechenzentren, und extern, durch die Internetverbindung selbst. Hosting-Unternehmen bieten eine Menge an Bandbreitenoptionen.

Netzwerkfähigkeiten

Simpel geschildert, das Internet ist eine Gruppe von Millionen von Computern, die in Netzwerken verbunden sind. Die Größe jeder Netzwerkverbindung bestimmt, wie viel Bandbreite verfügbar ist. Wenn Sie einen DSL-Internetanschluss haben, sollten Sie über  1,54 Megabit (Mb) Bandbreite verfügen. Bandbreite wird in Bits gemessen (eine einzelne 0 oder 1). Bits werden  in Bytes zusammengesetzt. Diese bilden Wörter, Text und andere Informationen, die zwischen Ihrem Computer und dem Internet übertragen werden.

Wenn Sie über eine DSL- Internetverbindung verfügen, besteht eine dedizierte Bandbreite zwischen Ihrem Computer und dem Internet-Provider. Ihr Internet-Provider kann aber Tausende von DSL-Verbindungen innerhalb eines Standorts haben. All diese Verbindungen sammeln sich bei Ihrem Internet-Provider. Dieser selber verfügt über eine eigene dedizierte Verbindung zum Internet (oder mehrere Verbindungen), die viel größer als Ihre Verbindung ist. Der Internet-Provider soll genügend Bandbreite haben, um Ihre IT-Anforderungen sowie die Anforderungen der anderen Kunden bedienen zu können. So, während Sie eine 1.54MB-Internetverbindung zu Ihrem Internet-Provider haben, kann Ihr Internet-Provider über eine 255MB Internetverbindung zum Internet verfügen. Auf diese Weise kann der Internet-Provider Ihre Bedürfnissen und diese von bis zu 166 anderen Nutzern (255 / 1,54) befriedigen.

Der Internetverkehr

Der Internetverkehr ist einfach die Anzahl der Bits, die innerhalb der Netzwerkverbindungen übertragen werden. Der Internetverkehr kann am besten anhand von Beispielen verstanden werden. Ein Gigabyte ist 2 bis 30. Leistung (1073741824)Bytes. Ein Gigabyte entspricht 1024 Megabyte. Um dies in Perspektive zu setzen, ein Byte wird gebraucht, um ein Zeichen zu speichern. Stellen Sie sich 100 Aktenschränken in einem Gebäude vor.  Jeder Aktenschrak beinhaltet  1000 Ordner. Jeder Ordner hat 100 Papiere. Jedes Papier enthält 100 Zeichen - A GB sind alle Zeichen in dem Gebäude. Ein MP3-Lied beträgt ungefähr 4 MB, das gleiche Lied in WAV-Format ist ca. 40 MB, ein Film in voller Länge kann 800MB bis 1000MB (1GB = 1000 MB) sein.

Wenn Sie diese MP3-Musiktitel von einer Website auf Ihrem Computer übertragen wollen, entsteht ein 4-MB Datenverkehr zwischen der Website, von der Sie das Lied herunterladen, und dem Computer. Abhängig von der Netzwerkverbindung zwischen der Website und dem Internet, kann die Übertragung sehr schnell sein. Es könnte aber auch viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn andere Nutzer  zur gleichen Zeit Dateien herunterladen. Wenn, zum Beispiel, die Website, von der Sie Dateien runterladen, über eine  10 MB Internetverbindung verfügt, und Sie die einzige Person sind,  die Zugriff auf dieser Website hat, wird durch Ihre 4MB-Datei der einzige Verkehr auf diesem Web-Site entstehen. Allerdings, wenn drei Nutzer gleichzeitig diese 4MB-Datei runterladen, heißt das, dass ein Internetverkehr i. H.v. 12MB (3 x 4 MB) zustande kommt. Bei diesem Beispiel hat der Host nur 10 MB Bandbreite, infolgedessen sollen die Nutzer (Downloader) länger als sonst warten. Netzwerktechnik des Hosting-Unternehmens durchläuft jede Person, die diese Datei herunterlädt und überträgt  einen kleinen Teil an den Nutzern. Allerdings, wird die Dateiübertragung bei jedem langsamer als sonst sein. Falls 100 Nutzer von derselben Webseite diese Datei gleichzeitig runterladen, dann wird der Transfer sehr langsam sein. Wenn der Host dieWartezeit beim gleichzeitigen Downloaden reduzieren möchte, könnte es die Bandbreite der Internetverbindung (mit einem Kostenaufwand durch bessere Ausrüstung) erhöhen.

Hosting-Bandbreite

Eine Web-Seite kann sehr klein oder groß. Das hängt mit der Menge des Textes, der Anzahl und der Qualität der Bilder zusammen, die  innerhalb der Web-Seite integriert sind. Zum Beispiel kann die Startseite für CNN.com etwa 200 KB (200 Kilobytes = 200.000 Bytes = 1.600.000 Bit) groß sein. Dies ist in der Regel ziemlich viel. Im Vergleich dazu ist Yahoo-Homepage ca. 70KB.

Wie viel Bandbreite ist genug?

Es ist immer unterschiedlich (Sie hassen diese Antwort, nicht wahr). In der Wahrheit es ist einfach so. Da die Bandbreite ein bedeutender Faktor für die Hosting-Plan Preise ist, sollten Sie sich Zeit nehmen, um zu bestimmen, wie viel für Sie ausreichend ist. Fast alle Hosting-Pläne haben die Bandbreitenanforderungen gemessen in Monaten. Infolgedessen sollten Sie einfach die Menge an Bandbreite schätzen, die von Ihrer Website im Monat gebraucht wird.

Wenn Sie nicht vorhaben, die Datei-Download-Funktion von Ihrer Website zur Verfügung stellen, ist die Formel für die Berechnung der Bandbreite sehr simpel:

  • Durchschnittliche Besucher Täglich x Durchschnittliche Seitenaufrufe x Durchschnittliche Seitengröße x 31 x Ausweichfaktor

Wenn Sie beabsichtigen, es zuzulassen, dass andere Leute, Dateien von Ihrer Website herunterzuladen, sollten Sie Ihre Bandbreite folgendermaßen bestimmen:

  • Durchschnittliche Besucher Täglich x Durchschnittliche Seitenaufrufe x Durchschnittliche Seitengröße) + (Durchschnittliche Tägliche Datei Downloads x durchschnittliche Dateigröße)] x 31 x Ausweichfaktor

Lassen Sie uns die einzelnen Elemente in der Formel zu prüfen:

  • Durchschnittliche Seitenaufrufe – das ist die erwartete Anzahl von Webseiten im Durchschnitt, die sich eine Person anschauen wird. Wenn Sie über 50 Web-Seiten in Ihre Website verfügen, kann sich eine durchschnittliche Person nur 5 aller Webseiten bei jedem Besuch ansehen.
  • Durchschnittliche Besucher Täglich – Die erwartete Anzahl der Personen im Durchschnitt, die Ihre Website jeden Tag besuchen würden. Je nachdem, wie Sie Ihre Website vermarkten, könnte diese Anzahl von 1 bis 1.000.000 variieren.
  • Durchschnittliche Seitengröße – das ist die durchschnittliche Größe Ihrer Web-Seiten, in Kilobytes (KB). Wenn Sie bereits Ihre Website gestaltet haben, können Sie dies direkt berechnen.
  • Durchschnittliche Dateigröße –das ist die durchschnittliche Größe der Dateien, die auf Ihrer Webseite runtergeladen werden können. Ähnlich wie bei Ihrer Web-Seiten,  können Sie die Größe direkt berechnen, wenn Sie bereits wissen, welche Dateien heruntergeladen werden können.
  • Durchschnittliche Tägliche Datei Downloads - Die erwartete Anzahl der Downloads, die auf Ihrer Website auftreten könnten. Dies ist eine Funktion der Anzahl von Besuchern und wie oft ein Besucher eine Datei im Durchschnitt pro Tag runterlädt.
  • Ausweichfaktor – Das ist eine Zahl größer als 1. Mit 1,5 gehen Sie sicher. Damit wird vorausgesetzt,  dass Ihre Schätzung um 50% abweicht. Wenn Sie aber sehr unsicher bei Ihrer Schätzung sind, können Sie auch 2 oder 3 nehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Bandbreitenanforderungen übererfüllt sein werden.

Im Grunde genommen bieten Hosting-Unternehmen Bandbreite gemessen in Gigabyte (GB) pro Monat. Deshalb wird bei der oben gegebenen  Formel Tagesmittelwerte verwendet, die mit 31 multipliziert werden.

Zusammenfassung

Die meisten privaten oder kleinen Websites-Unternehmen gebrauchen nicht mehr als 1 GB Bandbreite pro Monat. Wenn Sie mehr Bandbreite verbrauchen, als in Ihrem Plan steht, könnte Sie Ihr Hosting-Unternehmen Übernutzungsgebühren in Rechnung stellen.  So falls Sie der Meinung sind, dass wahrscheinlich die Besucher Ihrer Website erheblich mehr  sein werden als gedacht, können Sie die obigen Berechnungen durch gehen, um die Menge der benötigte Bandbreite zu schätzen.

Nun, wissen Sie, was die Bandbreite ist und können sich entscheiden, welche der Deutschen Hosting-Unternehmen das beste Angebot für Sie hat.

weiterlesen ...
Was ist Bandbreite? - 5.0 out of 5 based on 1 review

Windows oder Linux-Webhosting

Web-Hosting-Systeme sind so unterschiedlich wie die Geschlechter selbst. Grundsätzlich gibt es nur zwei Arten mit ein paar „transsexuellen“ Merkmalen. Die zwei Optionen sind Windows und Linux. In der Schlacht zwischen Windows vs. Linux, wer wird als Sieger rauskommen? Windows-Hosting ist besser als Linux-Hosting? Die Entscheidung was für ein Web-Hosting-System auszuwählen ist, hängt mit dem Typ der Scripting-Sprache, die erwünscht ist, zusammen.

Linux-Hosting

Linux war einmal der Königspinguin der Web-Hosting-Welt. Obwohl die Linux-Web-Hosting-Plattform immer noch die beliebteste ist, war diese Beliebtheit stark  durch die Entstehung von Windows beeinträchtigt. "Linux-Hosting" umfasst Hunderte von verschiedenen Varianten von Linux und Unix wie FreeBSD. Linux bietet mehrere Vorteile gegenüber Windows einschließlich:

  • Kosten. Für Web-Hosts ist Linux kostenfrei, was ein klein bisschen billiger als Windows ist. Sie sind und sie in der Lage diese Einsparungen an Ihnen zu übertragen, damit Sie eine kleinere Zahlung leisten.
  • Unterstützung von diversen Skriptsprachen. Egal, ob Sie PHP, Ruby on Rails, Perl oder Python, eine Linux-Web-Hosting-Plattform wird die alle standardmäßig unterstützen.

Linux Nachteile sind:

  • ASP und .NET-Unterstützung. Es gibt zwar Software wie Chilisoft ASP und Apache:: ASP ermöglicht ASP bei den Linux-Maschinen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass eine Linux Web-Hosting-Plattform die ASP oder .NET unterstützt.

Windows-Hosting

Viele Leute glauben, die sie ein Windows-Hosting benötigen, da auf Ihrem Rechner Windows installiert ist. Das ist nicht zwangsläufig. Ein Windows-Server und ein Windows-Desktop sind zwei ganz unterschiedliche Sachen. Weiterhin die Interaction zwischen dem Rechner und dem Server kommt durch FTP oder eine Web-Schnittstelle zustande.  Ein der größten Vorteile vom Windows-Hosting vs Linux-Hosting ist seine Fähigkeit, klassische ASP oder .NET-Skripts auszuführen. Diese Sprachen können sehr mächtig sein und werden immer populärer. Die Nachteile der Windows-Hosting-Plattform sind foldende:

  • Verfügbarkeit. Windows ist derzeit viel unbeliebter als Linux. Deswegen könnte es schwierig sein, ein Windows Web-Hosting-System mit den genauen Funktionen zu finden, die Sie brauchen. Benutzen Sie das Web-Hosting-Assistenten, um den Prozess zu vereinfachen.
  • Kosten: Windows Web-Hosting kostet in der Regel mehr als Linux-Web-Hosting. Manchmal viel mehr.

Windows vs. Linux Web Hosting: Was ist gleich?

Über den Vergleich von Windows vs. Linux-Hosting gibt es viele Gerüchte, wie z.B. warum die eine Hosting-Plattform besser als die andere ist. In der Realität gibt es einige Dinge, die praktisch bei den beiden Hostings gleich sind, beispielsweise:

  • Leistung. Bei beiden Plattformen wäre die Geschwindigkeit und Effizienz vergleichbar sein, falls die von einem erfahrenen Administrator verwaltet werden.
  • Stabilität. Die Windows Web-Hosting-Systeme waren in der Vergangenheit bekannt durch Ihre Instabilität. Heutzutage sind aber die Unterschiede in der Stabilität zwischen einem Windows-Server und einem Linux-Server vernachlässigbar.
  • Statische Seiten. Windows-Plattformen und Linux-Plattformen können statische HTML-Datei nahezu identisch zu hosten.
  • Einfache Bedienung. Die meiste Interaktion mit Ihrem Web-Hosting-System wird über FTP oder über Servers´ Steuerungssystem zustande kommen. Also selbst wenn Windows eine funktionsfähige GUI-Schnittstelle anbieten kann, werden Sie diese eher nicht verwenden.
  • Sicherheit. Über das Thema können Betriebssystem-Puristen streiten. Heute sind beide Web-Hosting-Plattformen vergleichbar sicher.
weiterlesen ...
Windows oder Linux-Webhosting - 4.0 out of 5 based on 4 reviews

Siteground Webhosting Test

Alle guten Web-Hosting-Unternehmen Deutschlandweit bieten fast identische Funktionen. Siteground befindet sich auf der Spitze unserer Liste der Website-Hosting-Services, die wir überprüft haben.

SITEGROUND-new-logo-Black-500px
BETRIEBSZEIT
996
GESCHWINDIGKEIT
980
KUNDENBETREUUNG
997
PREISE
952
FUNKTIONEN
955
ÖKO
930
NEUARTIGE
940
weiterlesen ...
Siteground Webhosting Test - 4.3 out of 5 based on 3 reviews

Verschiedene Arten von Hosting

Das Finden eines Web-Hosting-Providers kann schwer sein, und wir alle wissen das. Es gibt so viele Optionen und Preispläne zur Auswahl, dass es schwierig ist, die Angebote zu unterscheiden.Als aller erstes sollte man festlegen, welche Art von Hosting gebraucht wird.

Im Folgenden sind einige der beliebtesten Arten von Web-Hosting aufgelistet. Es ist auch erklärt, in welchen Fällen diese zum Bevorzugen sind. Weitere Details werden Sie im Gespräch mit einem Hosting-Provider erklärt (die Anbieter sind meistens mehr als glücklich, Ihnen beim Auswahl zu unterstützen).

  • Shared Hosting – passt perfekt in den Fällen von einzelnen Websites und wenn die Ressourcen von einem ganzen Server nicht erforderlich sind. Wenn Sie nur ein cPanel-Konto brauchen und nicht viel Verkehr oder Bandbreite verlangen, wäre dieser Plan toll für Sie. Tipp: Viele neigen zu glauben, dass sie bei Shared Hosting mit jemandem anderen die Website teilen sollen. Das stimmt nicht. Share Hosting heißt, dass die Service Ressourcen unter mehreren Websites geteilt werden. Keiner kann Ihre Daten zugreifen, nur Sie und Ihren Anbieter!
  • Reseller Hosting - Sehr geeignet für Menschen, die mehrere Websites haben oder hosten im Namen ihrer Kunden. Die meisten Web-Designer und Start-Up Hosting-Anbieter implementieren diese Pläne, um einen Kick für Ihr Geschäft zu erzeugen. Diese Option ist eher wie einen „shared“ Plan, obwohl die Ressourcen sehr begrenzt sind und müssen Sie eventuell den Plan wechseln, falls die Unternehmensbedürfnisse steigen.
  • Cloud Hosting – Entspricht den Bedürfnissen, wenn eine skalierbare Lösung benötigt ist. Das heißt, Sie erwarten, dass Ihre Website, in großen Zügen wachsen wird und Sie möchten eher nicht jeden Monat Ihren Plan aktualisieren. Cloud-Hosting ermöglicht es, Ihren Plan aus dem Kundenbereich Ihres Web-Hosting-Providers sofort zu aktualisieren(abhängig von der Hosting-Provider). Viele Hosting-Anbieter wechseln von VPS (siehe unten) zu Cloud-Server. Heutzutage sind beide ziemlich ähnlich.
  • VPS-Hosting – ist gedacht für Leute, erstens über einen schmalen Budget verfügen und zweitens die mehr als einen  „Shared“ oder Reseller-Plan, aber auch noch keinen dedizierten Server brauchen. VPS steht für Virtual Private Server. Das heißt Sie haben einen eigenen Server, aber praktisch gibt es mehrere VPS auf einer einzigen Maschine. VPS ist perfekt, wenn man Server-Management erlernen möchte.
  • Dedizierter Server - Sehr geeignet für größere Websites, die eine Menge an Ressourcen brauchen(Speicherplatz, Bandbreite, RAM, etc.), Web-Designer oder Hosting-Provider, die einen großen Kundenkreis haben und dafür ihre eigene dedizierte Ressourcen brauchen, um die bestmögliche Verfügbarkeit und Leistung gewährleisten zu können. Ein dedizierter Server kann teuer sein, aber wenn Sie auf der Suche nach der perfekten Leistung sind, ist der dedizierte Server die beste Entscheidung!

Achten Sie darauf und fragen Sie sich schon am Anfang, ob Sie ein schnell entwickelndes Geschäft planen. Wenn das der Fall ist, würden Sie sich eher einen Anbieter wünschen, der eine Vielzahl an Plänen liefert, so dass beim Bedarf ganz leicht den Plan wechseln zu können. Es ist schwierig sich vorzustellen, dass Sie eines Tages einen dedizierten Server gebrauchen würden, aber wenn Sie an Ihrer Website hart arbeiten, wird eine erhebliche Menge an Traffic entstehen. Dann würden Sie höchstwahrscheinlich auf Dedizierten Server wechseln. Wenn Ihnen der Provider keinen passenden Plan anbieten kann, fragen Sie den nach einer Schwester- oder Muttergesellschaft, die auch weitere Pläne anbietet- manche Unternehmen haben verschiedene Firmen für die verschiedenen Arten von Hosting. 

Quick Tip: Wenn Sie einen Server nicht verwalten können, sollten Sie auf der Suche nach einem Provider sein, der Server-Management-Angebote hat. Die Verwaltung eines Servers kann schwierig sein und braucht eine Menge an Know-How. Wenn Sie nicht Bescheid wissen, was da zu tun ist, würden Sie alle Websites auf dem Server beschädigen. Das Management kann teuer sein, aber glauben Sie mir, auf der langen Sicht könnte das Ihnen viele Probleme ersparen. Bitte beachten Sie, dass dies sich nur auf Cloud-Hosting, VPS-Hosting und dedizierte Server bezieht.

Gehen Sie unsere Top 10 Web-Hosting-Bewertungen durch und holen Sie sich einen vertrauenswürdigen Website Hosting-Anbieter.

weiterlesen ...
Verschiedene Arten von Hosting - 3.6 out of 5 based on 5 reviews

Domain und Webhosting getrennt voneinander registrieren - Tipps Teil 1

Domänennamen sollen nicht mit Ihrem Hosting-Unternehmen registriert werden.

Damit diese Äußerung nicht missverstanden wird, sollte man festlegen, dass diese Aussage nicht mal heißt, dass Ihre aktuelle Web-Host nicht vertrauenswürdig ist. Hier geht es eher um die Suche nach einem zuverlässigen und vertrauenswürdigen Register von Anfang an. Schließlich ist Ihr Domain Name Ihre Online-Identität, das teuerste und unersetzliches Vermögen. Wobei Hosting-Services sind nur da, um Ihre Website zu „unterbringen“.Eine Menge Leute würden ihre Domains mit dem gleichen Hosting-Unternehmen registrieren. Der Grund dafür ist Bequemlichkeit –man kann die Domäne und das Hosting mit einem Benutzernamen verwalten. Die Kundenbetreuer sollen nur sicherstellen, dass alles richtig konfiguriert war.

Hier haben wir die Ursachen aufgelistet, warum empfehlenswert ist die Domain-und Hosting-Accounts getrennt zu halten:

  • Mit der richtigen Register können Sie alle Ihre Domains an einem Ort speichern und die DNS-Einträge schneller verwalten
  • Wenn Sie aus irgendeinem Grund wütend auf Ihren aktuellen Hosting-Anbieter sind, wollten Sie wahrscheinlich wechseln. Wenn Ihre Domain in einem separaten Register ist, müssen Sie nur noch die DNS-Einträge ändern. Wenn die Domain und das Hosting am selben Ort sind, wird das viele Probleme verursachen. Zum Beispiel der Wechsel zu einem anderen Anbieter wird erschwert sein, da Sie die Domain auch mitnehmen sollen. 
  • Verbesserte Sicherheit. Wenn Ihr Hosting-Account gehackt wird, wird auch Ihre Domäne beeinträchtigt. Es wird lange dauern bis Sie nachweisen, den berechtigten Eigentümer zu sein. In der Zwischenzeit wird die Website nicht funktionieren und Sie werden an Geld und Glaubwürdigkeit verlieren.

So beim Domainkauf empfehlen wir  GoDaddy. Das ist ein Register und mit einem Gutschein-Code können Sie eine .com-Domain für die günstigen 2 $ pro Jahr zu kaufen. GoDaddy wird Ihre Website mit Siteground registrieren –das ist ein hervorragender Web-Hosting-Provider in Deutschland. Sie können auch unsere Bewertungen lesen: GoDaddy DE Hosting Überprüfung und Siteround DE-Hosting-Rezension.

Lassen Sie uns wissen, wenn dieser Artikel für Sie hilfreich war oder wenn Sie Fragen haben.

Mehr über Domain-Namen ist in Wikipedia zu finden oder in unseren Bewertungen 10 der besten deutchen Webhosting Anbieter .

weiterlesen ...
Domain und Webhosting getrennt voneinander registrieren - Tipps Teil 1 - 5.0 out of 5 based on 2 reviews
Diesen RSS-Feed abonnieren
Go daddy DE 300x250 hosting